haunting fields of noise

Sind Geräusche Gespenster? Einmal im Ohr kehren sie wieder, berühren und suchen uns als verhallende Echos heim: In dem Klanglabor Haunting Fields of Noise (AT) fängt Antonia Alessia Virginia Beeskow diese flüchtigen Momente als Field Recordings ein. Sie fragt nach ihrer Beschaffenheit und Ausdruck, bearbeitet, schneidet und verändert sie, um nach Emergenz und der Wirkung von Klängen zu suchen.

Haunting Fields of Noise ist im Rahmen des Absolvent*innen-Residenzprogramms des Fonds Darstellende Künste und dem Mousonturm Frankfurt entstanden.

Auf dieser Seite werden sukzessive Prozesse, Phänomene und Materialien der Arbeit veröffentlicht und als moods bereitgestellt. 

a0026562429_10_edited_edited.png
hauntingfieldsofnoise alternative version
00:00 / 08:21
black noise hauntz me: sounds and noises
00:00 / 05:03
paralysis +/-
00:00 / 01:47
2022-09-15_104051 2_edited.jpg
2022-09-15_104051_1 2_edited.jpg

16.05.22 haunting fields of noise

dröhnen, Baustellengeräusche, bohren, rauschen, dröhnen, kochen, sprudeln, spritzen, Spatzen, audio-guide, autorasseln, tuckern, dröhnen, rauschen, Feld, stille, brummen, Radiostimme, eigene stimme (versagt).

18.05.22 idea

singing for the environment. building beats with rhythmic bush waving in the wind.

singing in their tuning.

25.05.22 wissensnachrichten

das Gefühl für zeit. während der Pandemie, in Zeiten von "schlechten Gemütslagen" vergeht die zeit gefühlt langsamer.

Dohlen, demokratische Verhaltensweise via soundaufnahme entdeckt.

the dirt is very present

2022-09-15_104051_2_edited.jpg

sound score visualizations of experiments with field recordings, noise, contact microphones and electromagnetic waves.